Unser Team

Christian Roppelt

Co-Gründer und Gesellschafter
Experte für Strategische Kommunikation
M.A. Rhetorik, Volkswirtschaft und Philosophie

Meine Leidenschaft liegt in der antiken und modernen Rhetorik, insbesondere die Argumentationslehre von Aristoteles und Toulmin. Mich motiviert, dieses Wissen der strategischen Kommunikation mit meinen Erfahrungen als Gründer und Unternehmer zu kombinieren und an Fach- und Führungskräfte sowie innovative Unternehmer praxisorientiert weiterzugeben.

Lehr- und Praxiserfahrung

LEHR- UND DOZENTENERFAHRUNG

  • Argumentationskompetenz für Unternehmer in komplexen, mehrdeutigen und unsicheren Umgebungen
    Lehrstuhl für Technologieorientiertes Unternehmertum der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der RWTH Aachen University, 2018
  • Leadership Communication: Führungsstile und rhetorische Kommunikationskompetenz für Führungskräfte
    Habmann Akademie Stuttgart, 2018
  • Rhetorik in der Praxis: Streiten will gelernt sein? Theoretische und praktische Argumentationskompetenz und argumentative Verteidigung - Seminar für Allgemeine Rhetorik der Universität Tübingen, 2015-2017
  • Theorieseminar: Ethostheorie des Aristoteles und moderne Imageforschung
    Seminar für Allgemeine Rhetorik der Universität Tübingen, Wintersemester 14/15
  • Theorieseminar: Einführung in die Verhandlungsrhetorik
    Seminar für Allgemeine Rhetorik der Universität Tübingen, Sommersemester 2014

 

PRAKTISCHE ERFAHRUNG ALS UNTERNEHMER

  • Gründung und Geschäftsführung der Kommunikationsagentur acameo, 2008 -2017
    Im Zentrum unserer Arbeit stand die Ausarbeitung von Strategien und operative Umsetzung zur Profilierung und optimalen Darstellung von Unternehmen und  Unternehmensphilosophien mit dem Ziel einer Imagesteigerung. Die Kunden der Agentur waren in den Bereichen Politik, Kultur und Wirtschaft tätig.
  • Mitarbeiter der Allgemeinen Rhetorik der Universität Tübingen – 2006 bis 2010
    Wissenschaftliche Hilfskraft bei Prof. Dr. Gert Ueding sowie Seminare zur ergänzenden Vermittlung rhetorischer Grundlagen für am Seminar für Allgemeine Rhetorik, Eberhard Karls Universität Tübingen.
  • Gründungsmitglied der Dialektischen Gesellschaft Tübingen e. V. - 2008 – 2009.
    Stellvertretender Vorsitzender und Mitglied der Regelkommission. Die Aufgabe des Vereins ist die Förderung und Etablierung der dialektischen Disputation als rhetorische Übungs- und Wettkampfform.

 

Auszeichnungen | Vorträge | Publikationen

AUSZEICHNUNGEN

  1. Sieger des NewBizCups 2009 des IHK Campus StartUp-Wettbewerbs
  2. Sieger des Studium Professionale 2009 der Eberhard Karls Universität Tübingen.
  3. 3. Dritter Platz des NewBizCups Landesfinale 2010 des IHK Campus StartUp-Wettbewerbs.
  4. Erster Platz Gründer des Monats 05/2011 der Newcome.
    Gründerpreis des Wirtschaftsministeriums Baden Württemberg.


VORTRÄGE

  1. Rhetorische Widerstände und Strategien agiler Transformationsprozesse - Vortrag bei der Konferenz "Rhetorik und Organisationskommunikation" SaTür in Tübingen - 2019
  2. Kritische Rhetorik und Argumentationstheorie - Vortrag im Rahmen des Workshops: Argumentationskompetenz für Unternehmer in komplexen, mehrdeutigen und unsicheren Umgebungen, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der RWTH Aachen University - 2018
  3. Die digitale Zukunft des Internet of Things - Vortragsreihe des Ministeriums für Wirtschaft Baden Württemberg
    Tübingen - 2017
  4. Die kritische Rhetorik als zentrales Motiv des protagoreischen Schöpfungsmythos
    Vortrag bei der 6. Jahrestagung der Gesellschaft für Fantastikforschung (GFF) an der Universität Tübingen - 2016
  5. Cultural Diversity and Critical Thinking
    Vortrag an der Harvard Graduate School of Education Cambridge USA (HGSE) - 2015
  6. Face-Work als kreativer Ansatz der Imagesteuerung
    Vortrag bei der Tagung Salzburg-Tübinger Rhetorikgespräche 2014
  7. Imagefilme als ästhetisches Instrument der Außendarstellung
    Vortrag beim Bund Mittelständischer Unternehmen BMVW - 2013
  8. Idee – Leitbild – StartUp - Was Jungunternehmer bewegt.
    Vortrag in der L-Bank, Stuttgart 11.03.2011
  9. Identität, Imagination, Image - Salzburg-Tübinger-Rhetorikgespräche SaTüR 2010
    Die Salzburg–Tübinger Rhetorikgespräche sind das einzige deutschsprachige Rhetorikforum und finden jährlich alternierend zwischen den Universitäten Salzburg und Tübingen statt.


PUBLIKATIONEN

  1. Überzeugen im Bewerbungsgespräch. Wie Talente und Stärken gemessen und kommuniziert werden können - In: "Talent  Career Nr. 11,  2019, S. 58 - 59.
  2. Strategische Kommunikationsberatung, In: Rhetorikforum: Salzburg Tübinger Rhetorikgespräche 2010, Tübingen 2010, S. 4.

Isack Yeman

Co-Gründer und Gesellschafter
Key Account Director Bosch Power Tools
Diplom Ökonom

Meine Motivation als Berater liegt in der praktischen Umsetzung theoretischer Modelle zum gewinnbringenden Vorteil agierender Personen in Unternehmen. Ich glaube daran, dass Führungs-, und Fachkräfte prinzipiell motivierte Kollegen und Mitarbeiter sind, die durch eine gezielte Nutzung moderner kommunikativer Methoden ihr Potential entfalten können.

  • Design Thinking
  • Agile Leadership
  • Change-Management
Erfahrung Management und Leadership

ERFAHRUNG ALS MANAGER UND FÜHRUNGSKRAFT

Durch meine langjährige Führungserfahrung von Teams als Key Account Director und als Projektleiter „Sales Expert“ setzte ich zusammen mit dem Vice President Vertrieb agile Transformationen im Vertrieb Westeuropa um.

  • Internationaler Director Key Accountmanagement Bosch PT
    Verantwortlich für ein internationales Key Account Team in Europa und für die Kommunikation gegenüber internationaler Kunden. Im Fokus liegen hier innovative neue Vertriebswege mit dem Kunden gemeinsam weiter zu entwickeln um mehr Kunden zu erreichen umso eine wi-win-win Situation für Hersteller-Händler-Kunde zu generieren.   
  • Projektleiter Senior Sales Expert Bosch PT
    Umsetzen einer agilen Transformation im Vertrieb, um aus Generalisten Spezialisten zu schaffen. Des Weiteren führte ich die Methode Design Thinking im Vertrieb an Hand ausgesuchter Pilot Projekte in Europa ein.


AUSGEWÄHLTE STATIONEN BOSCH PT

  • Produktmanager Messtechnik | Europa, Afrika, Mittlerer Osten und Asien
  • Regional Sales Manager Industriewerkezeuge | Asien und Frankreich


BESONDERHEITEN UND AUSZEICHNUNGEN

  • Patentanmeldungen: Intelligenter Rotationslaser
    Deutsches Patentamt München Patent: Rotationslaser - Totalstation, Patentnummer: 102010040118.
  • Projekterfahrung und Kommunikation in internationalen Teams
    Frankreich, China , Indien, Japan und SEA
  • Sprachen und Auslandsaufenthalt
    Fließend: Englisch, Spanisch, Französisch und Tigrinja
    Mittelfristige Stationen in den USA, Mexiko, Malaysia
Sonstige Qualifikationen
  1. Zertifizierter Business Coach: Fachtrainer-Trainer BaTB und Vertriebscoach EURO-QV
  2. Businesstrainer und Leadership-Management Coach DVWO
    Als Business Coach mit mehrjähriger Coaching Erfahrung verstehe ich die Schwierigkeit des theoretisch gelernten in die Praxis umzusetzen. Daher legen wir bei attenum consulting größten Wert auf einen hohen Praxistransfer in unseren Beratungen, Workshops und Seminaren.

Prof. Dr. Christian Hopp

Experte für Entrepreneurship
Inhaber des Lehrstuhls für Technologieorientiertes Unternehmertum RWTH Aachen

Meine Forschungsinteressen liegen vornehmlich in den Bereichen Gründungsmanagement, Gründungsfinanzierung und Personalökonomie. Meine Forschungsgebiete sind: Entrepreneurship and New Venture Emergence, Entrepreneurial Founding Processes, Business Planning and Entrepreneurial Financing, Venture Capital Financing and Syndication.

Werdegang und Forschungsgebiete

KURZVITA

Christian Hopp studierte Betriebswirtschaftslehre in Deutschland, den Niederlanden und den USA. Seine Promotion (Dr. rer. Pol.) in Quantitativer Ökonomie und Finanzen führte er an der Universität Konstanz durch. Sein Masterstudium in Betriebswirtschaft absolvierte er an der Universität Pittsburgh (MBA) sowie an der Rotterdam School of Management (Master in Financial Management).

Vor seiner Berufung nach Aachen war er Assistenz Professor an der Universität Wien. Seine Forschungsinteressen liegen vornehmlich in den Bereichen Gründungsmanagement, Gründungsfinanzierung und Personalökonomie.

 

FORSCHUNGSGEBIETE

  • Entrepreneurship and New Venture Emergence
  • Entrepreneurial Founding Processes
  • Business Planning and Entrepreneurial Financing
  • Venture Capital Financing and Syndication
Publikationen 2018
  • Hopp, C., Antons, D., Kaminski, J., & Salge, T. O. (2018). Disruptive Innovation: Conceptual Foundations, Empirical Evidence, and Research Opportunities in the Digital Age. In: Journal of Product Innovation Management, 35 (3), 446-457.

  • Hopp, C., & Greene, F. J. (2018). In Pursuit of Time: Business plan sequencing, duration and intraentrainment effects on new venture viability. In: Journal of Management Studies. 55(2), 320-351.

  • Hopp, C., Antons, D., Kaminski, J., & Salge, T. O. (2018). What 40 Years of Research Reveals About the Difference Between Disruptive and Radical Innovation. In: Harvard Business Review, 4-9.

  • Ooms, W., C. Werker, and C. Hopp (2018): Moving Up The Ladder: Heterogeneity Influencing Academic Careers Through Research Orientation, Gender, And Mentors, Studies in Higher Education (in press).

  • Hopp, C., Antons, D., Kaminski, J., & Salge, T. O. (2018). The Topic Landscape of Disruption Research A Call for Consolidation, Reconciliation, and Generalization. In: Journal of Product Innovation Management. 35 (3), 458-487.

  • Hopp, C., & Martin, J. (2018). Can Beneficial Antecedents to Self-Employment Be Detrimental to Entrepreneurial Performance? Managerial and Decision Economics (in press).

  • Kaminski, J., C. Hopp, and C. Lukas (2018) Who benefits from the wisdom of the crowd? - How online interactions can help entrepreneurs succeed in crowdfunding campaigns, Journal of Business Economics (in press).

  • Hopp, C. and A. Speil (2018). Estimating the extent of deceitful behavior using cross-wise elicitation models. Applied Economics Letters, (in press).

Sabine Wanek

Business-Coach und Personalmanagerin
M.A. Rhetorik, BWL und Empirische Kulturwissenschaft

Als Beraterin und Expertin für erfolgreiche Personal-Auswahlverfahren - insbesondere Assessment - fasziniert es mich, passgenaue interne oder externe Kandidatinnen und Kandidaten für wichtige Positionen zu finden. Während meiner mehr als zehnjährigen Berufserfahrung als Personalmanagerin in einer internationalen Institution habe ich zahlreiche groß angelegte Auswahlverfahren für Führungskräfte und Trainee-Programme geleitet.

Zertifikate und Erfahrung als Dozentin- und Beraterin

ZERTIFIKATE UND AUSBILDUNG

  • Systemischer Business Coach (Zertifikat des BDVT, Bundesverband für Trainer und Coaches)
  • Geprüfte Personalmanagerin (Zertifikat Deutsche Akademie für Management)

DOZENTEN- UND BERATUNGSERFAHRUNG

  • Jahrelange Organisation, Durchführung und Evaluation diverser Assessment Center für Recruiting und PE-Entwicklung.
  • Trainerin für die Themen Rhetorik, Bewerbung, Gesprächsführung (seit 2004)
  • Dozentin für Personalmanagement an verschiedenen Hochschulen, u.a. DHBW Stuttgart (2009 - 2017), Campus M21 München (2015 - 2016)
  • Referentin für Personalauswahl und –entwicklung am Goethe-Institut (seit 2008)
  • Projektleiterin Arbeitgeber-Marketing für das Goethe-Institut (seit 2017)
  • Projektleiterin Mitarbeiterbefragung für das Goethe-Institut (2012 und 2015)
Vorträge, Auszeichnungen und Publikationen
  • Rhetorische Strategien im Feedbackgespräch.
    Tagung „Salzburg-Tübinger Rhetorik-Gespräche 2012“
  • Emotionale Intelligenz im Bewerbungsgespräch.
    Tagung „Salzburg-Tübinger Rhetorik-Gespräche 2010“
  • Artikel „Bewerbung“
    in: Historisches Wörterbuch der Rhetorik, Tübingen 2011.

Daniel Friedmann

Experte für Agile Transformation
Expertise Owner UX & Agile Coach Robert Bosch PT
Diplom Betriebswirt

Ich bin überzeugt, dass der Einsatz agiler Methoden auf allen Ebenen einer Organisation unabdingbar ist, um eine zeitgemäße und erfolgreiche Zusammenarbeit zu gewährleisten. Nach dem Motto „sei selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst“, befähige ich als Design Thinking Coach und Agiler Coach Führungskräfte und ihre Teams bei Bosch Power Tools, die Arbeitsweise und Ablauforganisation mit agilen Arbeitsmethoden auf einen maximalen Kundenfokus auszurichten.

Erfahrungen Management

MANAGEMENTERFAHRUNG

  • Transformation von Bosch Power Tools zu einer agilen Organisation.
    Meine ersten Berührungspunkte mit agilen Methoden gehen zurück zum Beginn meiner beruflichen Laufbahn als Unternehmensberater. Eine intensives Auseinandersetzen mit agilen Methoden im Arbeitsalltag ging mit meiner Rolle als Business Owner eines interdisziplinären Produktentwicklungsteams einher, das unter Anwendung agiler Methoden wie Kanban, Scrum, Design Thinking, Lean Start-Up etc. kundenzentrierte Produkt- & Serviceinnovationen entwickelte.
  • Aufbau Expertise Owner UX  Bosch Blue Industrialized Markets Business Unit
    In 2018 wurde ich mit dem Aufbau der Expertise Abteilungen für User Experience und Agile Coaches bei der Bosch Blue Industrialized Markets Business Unit beauftragt. Als agile Führungskraft, Coach und Experte unterstütze ich die Teams der Business Unit eine agile und kundenzentrierte Arbeitsweise in ihrem Arbeitsalltag zu etablieren.


AUSGEWÄHLTE STATIONEN BOSCH PT

  • Expertise Owner User Experience & Agile Coach
  • IXO Business Owner / Agile Project Lead
  • Business Development Manager
  • Head of Country Management Asia Pacific
Sonstige Qualifikationen

ZERTIFIKATE

  • Zertifizierter Design Thinking Coach, Hasso Plattner Institut (HPI)

LEHRAUFTRÄGE

  • Lehrauftrag am Market Management Institute Markenakademie, EBS, Oestrich-Winkel
    Executive trainings for brand management in consumer and industrial goods industry: Success factors and instruments for identity-based brand management // Didactical development of seminar content and real life case studies from Bosch Group

BERATER; SPEAKER, VORTRÄGE

  • Vortrag: My Agile Journey: Paradigm Change, Culture Shock, Changing Leadership Roles, Empowerment of Teams.
    Innovation Roundtable Summit in Copenhagen, 2018.
  • Meine Schwerpunkte sind die Inspiration des Managements mit den Vorteilen der agilen Arbeitsweise sowie die anwendungsorientierte Beratung zur erfolgreichen Einführung agiler Methoden – insbesondere in klassischen Unternehmen mit traditionellen Prozess- und Ablauforganisationen.

Julian Bishop

Experte für englische Kommunikation
Staatsexamen Anglistik und Geschichte Uni Tübingen

Als Experte der englischen Sprache mit mehr als zehnjähriger Berufserfahrung sowohl im universitären als auch schulischen Bereich liegt mein Hauptaugenmerk darauf, meine Forschungen und Beobachtungen bezüglich effektiver Kommunikation in Diskussions-, Debattier- und Alltagssituationen zu ihrem Vorteil einzusetzen. Mein individuelles Beratungskonzept soll Sie für sprachlich-kulturelle Unterschiede und Besonderheiten sensibilisieren und Ihnen einen situationsangemessenen Sprachgebrauchs des Englischen vermitteln.

  • Politenesss Theory
  • Oxford Debate
  • Intercultural Communication
Lehr- und Praxiserfahrung

LEHRERFAHRUNG

  • Lehrtätigkeit an der GERMAN INTERNATIONAL SCHOOL WASHINGTON DC in den Fächern Englisch und Geschichte
    - Leitung der Debattier-AG
    - Organisation der Erstellung des für alle offiziell registrierten Deutschen Schulen Nordamerikas geltenden Geschichte-Abiturs
  • Dozent für Anfänger- und Fortgeschrittenenkurse zur mündlichen und schriftlichen Kommunikation im Englischen an der Eberhard Karls Universität Tübingen, bis 2018.
  • Dozent für Pragmatik - Sprache und Sprachgebrauch (Seminar Angewandte Englische Sprachwissenschaft) an der Eberhard Karls Universität Tübingen (2007-2009).
  • Vollzeitlehrkraft für Englisch und Geschichte am Gymnasium Meßstetten (2010-2018).
  • Lehrbeauftragter für Schlüsselqualifikationen im Englischen - e-Learning Kompetenz für den Career Service Tübingen (2007).

 

Vorträge und Publikationen
  1. Vortrag zum Thema The media and in(ter)dependent language learning auf der internationalen Konferenz Comenius Roots and Wings in Murcia, Spanien (2008).
  2. Autoren-Interview mit Julian Rathbone und Vortrag zum Thema The Last English King - Britishness in the Middle Ages auf dem internationalen Symposium War and Britishness in Tübingen (2001).

Dennis Peterzelka

Experte für praktische Philosophie
Promotion in Philosophie
M.A. Philosophie, Volkswirtschaft und Rhetorik

Dennis H. Peterzelka studierte in Tübingen und Hong Kong Volkswirtschaftslehre, Allgemeine Rhetorik und Philosophie. Zudem promovierte er in Tübingen, Berlin und Stanford mit einer Arbeit über Nietzsches Erkenntnistheorie.

Lehrerfahrung
  • Dozent für Wirtschaft und Gesellschaft an der Munich Business School
    Wirtschaft und Gesellschaft / Kommunikation im internationalen Geschäft
    Studiengänge: Master International Business
    Schwerpunkte: Erkenntnistheorie, Wirtschaftsphilosophie, Moralphilosophie
Vorträge und Publikationen
  • STREETPHILOSOPHY TV SENDUNG AUF ARTE
    Gespräch mit dem Philosophen und unserem Teammitglied Dennis Peterzelka auf ARTE am 05.05.2018
  • Peterzelka, D. (2014): „Ewige Wiederkehr – Überwindung des Nihilismus?“, in: Nietzsche, der Nihilismus und die Zukünftigen. Hrsg.: Peterzelka, Pfefferkorn, Coral; Attempto, Tübingen 2014
  • Peterzelka, Brißlinger, Litau, Schmid, Torno (2014):  „Virtualität – Eine Fallstudie über das Reale in virtuellen Welten am Beispiel von Habbo-Hotel“, in: Konstruktion und Wirklichkeit. Hrsg.: Evers, Weidtmann; LIT, Münster 2011

Yasan Budak

Experte für Social Media
Diplom Ökonom Wirtschaftswissenschaft

Neben seiner Expertise als Social Media Experte ist er ein eloquenter Redner, der die junge und alte Generationen für seine Themen begeistert. Als Social Media Consultant kennt er von der Marktforschung, über Marketing und Social Media Monitoring bis zur Beratung und Umsetzung von Social-Media-Konzepten

Lehr- und Praxiserfahrung

Yasan Budak ist langjähriger Unternehmer und Berater für Social Media Konzepte.

Zudem ist er Dozent an verschiedenen Hochschulen und Universitäten rund um das Thema Social Media.

  • HS Rosenheim
  • HS Heilbronn
  • ZHAW Zürich,
  • HfT Stuttgart, Macromedia

 

Interviews und Beiträge
  • Kongress Media Interview-Reihe zum Monitoring Forum 2016: Trends bei Social Media Monitoring & Analytics
    Hier gehts zum Interview

Cynthia Schroff-Spiering

Expertin für Juristische Rhetorik
Marketing Manager bei VISTRA
M.A. Rhetorik und Rechtswissenschaft

Cynthia Schroff-Spiering ist Unternehmerin und Expertin für Unternehmenskommunikation, Social Media und juristische Argumentation, Sie verfügt über langjährige Erfahrungen zu den Themen Rhetoriktraining für Nachwuchsführungskräfte, Moderation, und Eventorganisation.

Lehr- und Praxiserfahrung
  • Marketing Manager bei VISTRA Property Management GmbH
  • Gründerin von CAQ Communication
  • Mitarbeit bei der Unabhängigen Liste Fachschaft (ULF) Jura - seit 2012
    Betreuung der Studienanfänger der Rechtswissenschaft im Rahmen der Unabhängigen Liste Fachschaft Jura.
  • Uniradio Tübingen - 2012 bis 2013
    Journalistische und redaktionelle Tätigkeiten, wie Recherche, Interviews, Erstellung von Beiträgen.
  • Gründungsmitglied der Ostwestfalen Akademie e.V - 2009 bis 2010
  • Organisatorische und inhaltliche Unterstützung bei Seminaren. Die Ostwestfalen- Akademie ist eine Fachakademie für soziale Arbeit und Intervention.